Fettabsaugen

Fettabsaugen: Im Trend und lohnenswert!

Im 21. Jahrhundert muss Schönheit und körperliches Wohlbefinden kein Zufall und auch nicht mehr nur das Ergebnis langen Trainings sein: Fettabsaugen, das Glätten von Falten oder auch die Augenlidstraffung sind Bestandteile einer modernen, sicheren Chirurgie und so lassen sich die Proportionen des eigenen Körpers ganz nach Wunsch in Form bringen. Mit weit mehr als 20.000 Eingriffen im Jahr ist die Fettabsaugung dabei die mit Abstand beliebteste und sehr häufig angewandte Methode, um die eigene Ästhetik zu steigern und sie lohnt sich für viele Leute ganz besonders.

Die Sehnsucht nach Schönheit war immer vorhanden, doch heute ist diese planbar geworden. Im Mittelpunkt stehen dabei die sogenannten Problemzonen, die sich oft vom Training beim Sport oder auch durch eine Diät nur schwer beseitigen lassen, was durch das Absaugen der Fettpolster jedoch dauerhaft gelöst werden kann.

Gründe für das Fettabsaugen

Ursachen, Gründe und Wünsche dafür gibt es natürlich viele, doch sind es beispielsweise viele Frauen, die nach einer Schwangerschaft die überdehnte Bauchdecke oder den wenig attraktiven Bauchansatz absaugen lassen möchten. Daneben leiden Frauen bekanntlich recht häufig an den nervigen Reiterhosen, das sind Ablagerungen von Fett in den Oberschenkeln, die meistens erblich oder durch einen ungesunden Lebensstil vor allem bei der Ernährung entstehen.

Diesen Polstern und anderen Verformungen ist mit Sport nur sehr schwer beizukommen, es erfordert Zeit und vor allem eiserne Disziplin und manchmal reicht auch das nicht aus. Da ist es nur allzu verständlich, wenn Fettabsaugen als Möglichkeit in Betracht gezogen wird, zumal die Methode nicht nur bewährt, sondern in so gut wie allen Fällen auch wirklich erfolgreich ist.

Was ist möglich?

Die Fettabsaugung bedeutet immer das Entfernen von Fettpolstern an Körperstellen, die sich nur schwer trainieren lassen beziehungsweise deren Polster ein zu großes Volumen annehmen. Wer hier attraktiver, fitter, sportlicher aussehen möchte, dabei jedoch nur wenig Zeit (und auch Lust) auf das muffelnde Fitnessstudio hat, der findet eine vorzügliche Anwendung im Fettabsaugen. Dieses ist grundsätzlich überall am Körper möglich, doch natürlich gibt es auch hier Hotspots und Problemzonen, die besonders häufig nachgefragt werden. Egal ob Bauch, Kinn, Oberschenkel, Taille, Waden, Gesäß oder Rücken – Alles lässt sich machen und in Form bringen!

Für den erfolgreichen Eingriff bieten sich verschiedene Methoden an. Am bekanntesten sind hier etwa die Tumeszenztechnik, der Eingriff mit Ultraschall oder auch das recht junge Liposulsing. Es handelt sich bei jeder einzelnen Methode um einen genuin medizinischen Eingriff, so dass Fettabsaugen immer eine genaue Beratung im Vorfeld und eine umsichtige Nachsorge erfordert. Wünsche und Vorstellungen müssen stets in Bezug zu möglichen Risiken gesetzt werden, was die Auswahl einer guten Klinik beziehungsweise eines verlässlichen Mediziners nötig macht. Der richtige Arzt wird darüber hinaus auch ein Programm entwickeln, das mittels gemäßigter sportlicher Betätigung und einer Ernährungsumstellung die Problemzonen dauerhaft klein hält und so das Fettabsaugen zu einem nachhaltigen Erfolg für das ganze Leben macht.

Es empfiehlt sich deshalb immer ein wenig Recherche und vor allem das ausführliche Gespräch mit dem behandelnden Ärzteteam. Dieses wird auf Risiken wie Chancen gleichermaßen eingehen, kennt die besten und neusten Methoden und ein hohes Maß an Vertrauen und Kommunikation wird die Fettabsaugung garantiert vorteilhaft gestalten und wie gewünscht umsetzen.